Was Du bei einem Ferienjob beachten solltest

Mindestalter:
Gemäß dem Jugendarbeitsschutzgesetz musst Du mindestens 15 Jahre alt sein, um maximal vier Wochen im Jahr in den Ferien arbeiten zu dürfen. Die tägliche Arbeitszeit darf dabei 8 Stunden nicht überschreiten. Volljährige Schülerinnen und Schüler dürfen unabhängig vom Verdienst bis zu 70 Tagen im Jahr über das Jahr verteilt oder alternativ drei Monate am Stück (mit Arbeitswochen á 5 Arbeitstagen) arbeiten.

Versicherungsschutz:
Als Schüler bist Du während Deines Ferienjobs über EUROIMMUN unfallversichert. Solltest Du Dich während der Arbeitszeit oder auf dem Weg zur Arbeitsstätte verletzen, kommt die Versicherung für die Schäden auf.

Steuern und Sozialabgaben:
Wenn Du monatlich weniger als 450 Euro verdienst, musst Du keine Steuern und Sozialabgaben zahlen. Solltest Du mehr verdienen, werden Lohn- und Kirchensteuer sowie der Solidaritätszuschlag fällig. Die gezahlten Steuern kannst Du Dir am Ende des Jahres über die Lohnsteuererklärung beim Finanzamt zurückerstatten lassen.

Für Ferienjobs müssen keine Sozialabgaben geleistet werden, sofern sie 70 Tage im Jahr bzw. drei Monate am Stück nicht überschreiten.