Autoantikörper bei Polyendokrinopathie

Polyendokrinopathie-Mosaik

Nebenschilddrüse, Affe: Ak gegen Nebenschilddrüse (links) und Nebenniere, Affe: Ak gegen Nebennierenrinde (rechts)
Testis, Affe: Ak gegen Leydig-Zellen (links) und Ovar, Affe: Ak gegen Thekazellen (rechts)

Autoimmun-Polyendokrinopathien sind charakterisiert durch die Assoziation mindestens zweier endokriner Erkrankungen und das Vorliegen eines oder mehrerer Autoantikörper gegen endokrine Organe sowie gegen Belegzellen des Magens und gegen quergestreifte Muskeln.

Zur serologischen Diagnose von Autoimmun-Polyendokrinopathien können mehrere BIOCHIPs mit Gewebeschnitte wie z. B. Schilddrüse, Pankreas, Nebenniere, Ovar  und Testis miteinander kombiniert werden.

ProduktBestell-Nr.
Polyendokrinopathie-Mosaik FA 1010-2