Antikörper gegen Borrelien

EUROPLUS™ Borrelia afzelii, Borrelia burgdorferi, VlsE- und OspC-Antigene

Antikörper gegen Borrelia afzelii, VlsE (oben), Borrelia burgdorferi und OspC (unten)
  • Empfindlicher Suchtest zum Nachweis von Borrelien-Antikörpern.
  • Indikationen: Erythema chronicum migrans, Lymphadenosis cutis benigna, lymphocytäre Meningoradikulitis, Karditis, Arthritis, Acrodermatitis chronica atrophicans, Neuroborreliose.
  • Ausgangsverdünnung 1 : 10 (IgM), 1 : 100 (IgG).
  • Liegen Antikörper gegen Borrelia afzelii oder Borrelia burgdorferi vor, erhält man eine deutliche Fluoreszenz der auf den BIOCHIPs ausgestrichenen Bakterien.
  • Mit den VlsE- bzw. OspC-beschichteten BIOCHIPs können Antikörper gegen die hochspezifischen und hochsensitiven Marker-Antigene VlsE (IgG) bzw. OspC (IgM) im selben Testansatz monospezifisch nachgewiesen werden. Zeigen diese Antigene eine Fluoreszenz, ist der Antikörper-Befund auch bei negativer Reaktion der Bakterienausstriche positiv. Das BIOCHIP-Mosaik™ trägt somit zur Sensitivitäts- und Spezifitätserhöhung in der Borreliose-Diagnostik bei.
  • Dieser BIOCHIP kann durch weitere Substrate beliebig ergänzt werden, z. B. Borrelia burgdorferi sensu stricto (CH oder USA) und FSME-Virus-infizierte Zellen.

ProduktBestell-Nr.
EUROPLUS™ Borrelia afzelii, Borrelia burgdorferi, VlsE- und OspC-Antigene (IgG / IgM) FI 2136-1 G / M

Anti-Borrelia-plus-VlsE (IgG) und Anti-Borrelia (IgM)

  • Empfindlicher Suchtest zum Nachweis von Antikörpern gegen Borrelien.
  • Indikationen: Erythema chronicum migrans, Lymphadenosis cutis benigna, lymphocytäre Meningoradikulitis, Karditis, Arthritis, Acrodermatitis chronica atrophicans, Neuroborreliose.
  • Serumverdünnung 1 : 101; Konjugatklasse Anti-IgG oder -IgM (VlsE: nur -IgG), Peroxidase-markiert.
  • 3-Punkt-Kalibrierung (IgG und IgM). Gleiche Inkubationsbedingungen und -zeiten: Alle Tests können auf einer Mikrotiterplatte miteinander kombiniert werden.
  • Antigene: Extrakt von Borrelia burgdorferi sensu stricto, Borrelia garinii und Borrelia afzelii (Vollantigen) sowie rekombinantes VlsE aus Borrelia burgdorferi sensu stricto (IgG). VlsE (variable major protein-like sequence, expressed) ist ein Oberflächenprotein von Borrelien, das ausschließlich in vivo exprimiert wird. Es enthält konservierte, hoch immunogene Epitope.
  • IgM-Testsatz (Anti-Borrelia) mit IgG/RF-Absorbens im Probenpuffer zur IgG-Absorption als Vorbereitung für die Bestimmung spezifischer Antikörper der Klasse IgM.

ProduktBestell-Nr.
Anti-Borrelia-plus-VlsE-ELISA (IgG) EI 2132-2 G
Anti-Borrelia-ELISA (IgM)EI 2132 M

Antigen-ELISA zum Nachweis von CXCL13 im Liquor bei Neuroborreliose

  • Erster CE-gekennzeichneter Test
  • Frühphasenmarker bei akuter Neuroborreliose: Schon zu Beginn der Erkrankung können häufig hohe
    Konzentrationen an CXCL13 nachgewiesen werden – oft, bevor Antikörper gegen Borrelien messbar sind
  • Therapieverlaufsmarker: Die CXCL13-Konzentration im Liquor sinkt unter erfolgreicher Antibiotika-Behandlung
    schnell ab
  • Unterscheidung zwischen akuter und zurückliegender Neuroborreliose: Ein pathologischer ASI/LSQrel bedeutet
    zusammen mit
    - einer geringen CXCL13-Konzentration im Liquor – akute Neuroborreliose eher unwahrscheinlich
    - einer hohen CXCL13-Konzentration im Liquor – akute Neuroborreliose sehr wahrscheinlich
  • 6 Kalibratoren und 2 Kontrollen im Test enthalten

ProduktBestell-Nr.
CXCL13-ELISAEQ 6811-L

Anti-Borrelia-plus-VlsE (IgG) und Anti-Borrelia (IgM) – Antikörperbestimmung in Serum und Liquor zum Nachweis einer intrathekalen Synthese spezifischer Antikörper gegen Borrelien

Tabellengestützte Auswertung des LSQrel.
  • Antikörpernachweis im Serum und im Liquor cerebrospinalis.
  • Indikation: Neuroborreliose.
  • Liquorverdünnung 1 : 2, Serumverdünnung 1 : 404; Konjugatklasse Anti-IgG oder -IgM, Peroxidase-markiert.
  • 4-Punkt-Kalibrierung, quantitativ.
  • Optional 5-Punkt- (IgM) oder 6-Punkt-Kalibrierung (IgG) für einen vergrößerten Messbereich zur Reduzierung der Anzahl an Verdünnungen/Inkubationen (zusätzlich benötigte Kalibratoren sind bereits im Testsatz enthalten)

Nach oben

Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT-adv

Inkubierter Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT-adv
  • Spezifischer Bestätigungstest im Linienblot-Format zum Nachweis von IgM-Antikörpern gegen Borrelien.
  • Indikationen: Erythema migrans, Lymphadenosis cutis benigna, lymphocytäre Meningoradikulitis, Karditis, Arthritis, Acrodermatitis chronica atrophicans.
  • Der Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT-adv basiert auf einer Auswahl diagnostisch relevanter rekombinanter Borrelien-Antigene für den Nachweis spezifischer Antikörper der Klasse IgM. Als besonders wichtige Antigenkomponente enthält der Test kovalent verbundenes, dimeres OspC advanced (Europäisches Patent EP 2 199 303 A1) von vier humanpathogenen Borrelienstämmen (B. afzelii, B. burgdorferi, B. garinii, B. spielmanii). OspC advanced weist eine über 30 % höhere Spezifität auf als herkömmliche rekombinante OspC-Antigene. Durch den Einsatz von vier OspC advanced-Varianten werden IgM-Antikörper gegen alle relevanten humanpathogenen Borrelien-Genospezies zuverlässig erfasst.
  • Automatisierbare Inkubation (EUROBlotMaster oder EUROBlotOne) und Software-basierte Auswertung (EUROLineScan)
  • Serumverdünnung 1:51, Konjugatklasse Anti-Human-IgM, alkalische-Phosphatase-markiert.
ProduktBestell-Nr.
Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT-adv (IgM) DN 2131-2 M

Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT

Inkubierter Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT.
  • Spezifischer Bestätigungstest zum Nachweis von Antikörpern gegen Borrelien.
  • Indikationen: Erythema migrans, Lymphadenosis cutis benigna, lymphocytäre Meningoradikulitis, Karditis, Arthritis, Acrodermatitis chronica atrophicans, Neuroborreliose.
  • Der Anti-Borrelia-EUROLINE bietet eine einmalige Zusammenstellung Borrelien-spezifischer Antigene in einem anwenderfreundlichen Linienblot-Format. Neben den wichtigsten serologischen Frühmarkern OspC (IgM) und VlsE (IgG) – jeweils von B. afzelii, B. burgdorferi und B. garinii – sind hochspezifisches p39 (Bmp) sowie der Spätmarker p83 enthalten. Durch eine bioinformatische Analyse des Borrelien-Genoms wurden 5 neue, rekombinante Designer-Antigene (p18, p19, p20, p21, p58) identifiziert, die sich durch höchste Spezifität auszeichnen. Zudem sind erstmalig nachweislich immunreaktive Lipide auf dem Linienblot verfügbar, die aus Borrelien-Membranen extrahiert wurden.
  • Der Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT (IgG) kann auch für den qualitativen Nachweis einer spezifischen intrathekalen Antikörpersynthese bei Neuroborreliose ein­gesetzt werden.
  • Durch die Verwendung von drei OspC-Varianten im IgM-Nachweis wird die serologische Trefferquote um 10% erhöht.
  • Serumverdünnung 1:51, Anti-IgG oder Anti-IgM, alkalische-Phosphatase-markiert.
ProduktBestell-Nr.
Anti-Borrelia-EUROLINE-RN-AT (IgG / IgM) DN 2131 G / M

Anti-Borrelia-EUROLINE-WB (Vollantigen plus VlsE)

Inkubierter EUROLINE-WB Anti-Borrelia.
  • Spezifischer Bestätigungstest zum Nachweis von Antikörpern gegen Borrelien.
  • Indikationen: Erythema chronicum migrans, Lymphadenosis cutis benigna, lymphocytäre Meningoradikulitis, Karditis, Arthritis, Acrodermatitis chronica atrophicans, Neuroborreliose.
  • Serumverdünnung 1 : 51; Konjugatklasse Anti-IgG oder -IgM, Alkalische-Phosphatase-markiert.
  • EUROLINE-WB ist eine Kombination aus Westernblot und Linienblot: Ein SDS-Extrakt eines Borrelia-afzelii-Stammes wird durch Gelelektrophorese der Größe nach getrennt und auf eine Nitrocellulosemembran überführt (Westernblot). Ein Membranchip mit hochaufgereinigtem rekombinantem VlsE-Antigen wird anschließend auf dem Westernblotstreifen angebracht.
  • Die zusätzliche Untersuchung der Antikörper gegen VlsE steigert die serologische Trefferquote gegenüber Westernblots mit Vollextrakt um 20% und gegenüber Westernblots mit rekombinanten Antigenen um 30%. Von allen rekombinanten Antigenen besitzt VlsE die höchste Sensitivität für den Nachweis einer Borrelien-Infektion. Über 85% der IgG-positiven Seren werden allein durch die Beurteilung der VlsE-Bande auf einen Blick identifiziert. VlsE erfasst Antikörper gegen alle Borrelien-Spezies. Dadurch wird das Risiko einer durch Spezies-Unterschiede bedingten falsch-negativen Reaktion zehnmal geringer.
ProduktBestell-Nr.
Anti-Borrelia-EUROLINE-WB DY 2131-1 G bzw. M

Nach oben