Autoantikörper gegen Inselzellen (ICA), GAD, IA2, ZnT8, Insulin

Pankreas (Affe)

Primatenpankreas: Antikörper gegen Inselzellen
Primatenpankreas: Antikörper gegen Inselzellen.
  • Nachweis von Antikörpern gegen Inselzellen des Pankreas (ICA).
  • Indikation: Typ-I-Diabetes mellitus, Abgrenzung der Spätmanifestation eines Typ-1-Diabetes (latenter autoimmuner Diabetes im Erwachsenenalter, LADA) von einem Typ-2-Diabetes.
  • Für den gezielten Nachweis der Autoantikörper gegen Inselzellen ist für das Patientenserum eine verlängerte Inkubationszeit von 18 Stunden einzuhalten. Eine Verkürzung der Inkubationsdauer auf 2 Stunden ist – bei verminderter Sensitivität des Antikörpernachweises – möglich.
  • Standardisierte Kontrolle mit JDF-Einheiten erhältlich (Best.-Nr. CA 1021-1).
  • Durch indirekte Immunfluoreszenz lassen sich ICA bei 80% der Patienten mit frischem Typ-I-Diabetes darstellen. Charakterisierte Zielantigene der ICA sind die Enzyme Glutamat-Decarboxylase (GAD) und Tyrosin-Phosphatase (IA2).
  • Dieser BIOCHIP kann durch weitere Substrate ergänzt werden, z. B. Primatenkleinhirn zum Nachweis der Autoantikörper gegen GAD.
  • Durch Verwendung von kleinen BIOCHIPs (1 x 1 mm) lässt sich die mikroskopische Auswertung deutlich erleichtern (Best.-Nr. FA 1020-1). Die BIOCHIPs erscheinen nahezu vollständig im Blickfeld und vereinfachen das Auffinden von Inselzellen, was besonders bei negativen Proben zeitintensives Suchen unnötig macht.

ProduktBestell-Nr.
Pankreas (Affe)-BIOCHIPsFA 1020

Anti-GAD, Anti-IA2, Anti-ZnT8, Anti-GAD/IA2 Pool

Inkubierter ELISA Anti-GAD.
Inkubierter ELISA Anti-GAD.
  • Monospezifischer Nachweis von Antikörpern gegen Glutamat-Decarboxylase (GAD), Tyrosin-Phosphatase (IA2) und Zinktransporter 8 (ZnT8) bzw. bispezifischer Nachweis vonAnti-GAD- und Anti-IA2-Antikörper in einem Reagenzgefäß.
  • Indikationen: Frühdiagnose eines Diabetes mellitus Typ 1, Prädiktion bei Verwandten ersten Grades, Prognose des klinischen Verlaufs eines Typ-1-Diabetes zur Vorhersage einer Insulinpflicht, Differentialdiagnose beim Schwangerschaftsdiabetes, Abgrenzung der Spätmanifestation eines Typ-1-Diabetes (latenter autoimmuner Diabetes im Erwachsenenalter, LADA) von einem Typ-2-Diabetes.
  • Verwendung unverdünnter Proben. Manuelle oder automatisierte Durchführung.
  • Mehrpunkt-Kalibrierung. Die Quantifizierung erfolgt nach einer internationalen Referenzpräparation (NIBSC 97/550).
  • GAD, IA2 und ZnT8: humane, rekombinante Antigene.
     
ProduktBestell-Nr.
Anti-GAD-ELISAEA 1022 G
Anti-IA2-ELISAEA 1023 G
Anti-ZnT8-ELISAEA 1027
Anti-GAD/IA2 Pool-ELISA  EA 1022-1 G

Anti-Insulin

RIA Anti-Insulin.
  • Monospezifischer Nachweis von Antikörpern gegen Insulin.
  • Indikationen: Frühdiagnose eines Diabetes mellitus Typ 1, Prädiktion bei Verwandten ersten Grades, Prognose des klinischen Verlaufs eines Typ-1-Diabetes zur Vorhersage einer Insulinpflichtigkeit
  • Verwendung unverdünnter Proben. Manuelle oder automatisierte Durchführung.
  • Testsatzformate für 50 oder 100 Bestimmungen.
  • Humanes, synthetisches, 125I-markiertes Insulin.
     
ProduktBestell-Nr.
Anti-Insulin-RIARA 1024