Autoantikörper gegen Parietalzellen

Magen (Affe) mit Harnstoff-Vorbehandlung

Primatenmagen: Antikörper gegen Belegzellen. Mit Harnstoff-Vorbehandlung (oben) und ohne Harnstoff-Vorbehandlung (unten)
Primatenmagen: Antikörper gegen Mitochondrien. Mit Harnstoff-Vorbehandlung (oben) und ohne Harnstoff-Vorbehandlung (unten)
  • Suchtest zum Nachweis von Antikörpern gegen Belegzellen (Parietalzellen).
  • Indikationen: Formen der chronisch atrophischen Gastritis, Perniziöse Anämie, Funikuläre Myelose, verschiedene Autoimmun-Endokrinopathien, wie M. Basedow und M. Addison.
  • Ausgangsverdünnung 1 : 10; polyvalentes Konjugat Anti-Human-IgG, FITC-markiert.
  • Primatenmagen ist das Standardsubstrat für den Nachweis der Belegzell-Antikörper. Für Titrationen genügt Magengewebe von Ratte oder Maus.
  • Bei positiven Resultaten zeigen die Belegzellen eine grobkörnige bis schollige Fluoreszenz, die Umgebung ist in der Regel dunkel.
  • Belegzell-Antikörper (PCA) werden beim Mikroskopieren oft verwechselt mit Antikörpern gegen Mitochondrien (AMA). Diese ergeben eine gleichmäßige feinkörnige Fluoreszenz des Cytoplasma der Belegzellen, wobei deren Umgebung (schwächer) mitreagiert.
  • Zur zuverlässigen Unterscheidung beider Autoantikörper empfiehlt sich eine 30-minütige Vorbehandlung der Gewebeschnitte mit Harnstoff-Glycin-Puffer (Bestell-Nr. ZF 1140-0101).
  • Die durch PCA hervorgerufene cytoplasmatische Fluoreszenz der Parietalzellen stellt sich mit und ohne Harnstoff-Vorbehandlung gleich stark dar. Das typische Muster der Mitochondrien-Antikörper wird dagegen durch die Harnstoff-Vorbehandlung nahezu vollständig unterdrückt. Dadurch wird die PCA-Diagnostik wesentlich erleichtert.
  • In Einzelfällen können dadurch bei AMA-positiven Proben PCA gefunden werden, die beim nativen Gefrierschnitt durch das AMA-Muster verdeckt werden.
  • Das mit Harnstoff behandelte Gewebe zeigt darüber hinaus einen wesentlich dunkleren Hintergrund, wodurch sich die spezifische Fluoreszenz einfacher und sicherer ablesen läßt.
  • Dieser BIOCHIP kann durch weitere Substrate beliebig ergänzt werden, z. B. Schilddrüse (Schilddrüsenperoxidase, Thyreoglobulin), Pankreas (Pankreasinseln), Nebenniere (Nebennierenrinde), Ovar (Ovarialantigene), Testis (Leydig'sche Zwischenzellen) und Intrinsic Factor.

ProduktBestell-Nr.
Magen (Affe)-BIOCHIPsFA 1360
EUROPLUS Magen (Affe) und Intrinsic Factor-Antigen FA 1362-1

Anti-Parietalzellen

Inkubierter ELISA Anti-Parietalzellen.
  • Monospezifischer Nachweis von Antikörpern gegen Belegzellen (Parietalzellen; PCA).
  • Indikationen: Formen der chronisch atrophischen Gastritis, Perniziöse Anämie, Funikuläre Myelose, verschiedene Autoimmun-Endokrinopathien, wie M. Basedow und M. Addison.
  • Serumverdünnung 1 : 201; Konjugatklasse Anti-Human-IgG, Peroxidase-markiert.
  • 3-Punkt-Kalibrierung, quantitativ.
  • Natives Antigen: H+/K+-ATPase, affinitätschromatographisch aufgereinigt.

ProduktBestell-Nr.
Anti-Parietalzellen-ELISAEA 1361 G