Thyreoglobulin

Klinische Bedeutung

Thyreoglobulin (TG) ist ein jodhaltiges Glykoprotein, das im endoplasmatischen Retikulum der Thyreocyten gebildet und in den Follikeln der Schilddrüse als Kolloid gespeichert wird. TG besteht aus langen Ketten mit Trijodthyronin(T3)- und Thyroxin(T4)-Resten, aus denen bei Bedarf, vermittelt durch Thyroidea stimulierendes Hormon (TSH), die Schilddrüsenhormone T3 und T4 abgespalten werden.

Diagnostik

Bei vielen Schilddrüsenerkrankungen (z. B. Morbus Basedow, autonomes Schilddrüsenadenom) kann ein erhöhter TG-Wert gemessen werden. Daher ist die TG-Bestimmung als Screeningtest für die Tumordiagnostik nicht geeignet. Sie dient jedoch sehr gut zur Früherkennung von Rezidiven und Metastasen im Rahmen der Tumor-Nachsorge differenzierter Schilddrüsenkarzinome. Da das Schilddrüsenparenchym als einzige Quelle für TG in Frage kommt, kann dieses nach therapeutischer Resektion des Schilddrüsengewebes als ein Tumormarker mit hoher diagnostischer Sensitivität und Spezifität angesehen werden.

Ausgewählte Produkte:

Methode
Parameter
Substrat
Spezies
RIA
Thyreoglobulin (TG)
Coated Tubes (CT); IRMA
Antikörper-beschichtete
Röhrchen
natives
Thyreoglobulin
Back to top