TNF-α-Inhibitoren

Klinische Bedeutung

Bei der Therapie rheumatischer Erkrankungen (rheumatoide Arthritis, Spondylarthritiden), chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) und der Psoriasis kommen TNF-α-Inhibitoren wie Adalimumab (ADL; Handelsname: Humira®) und Infliximab (IFX; Handelsname: Remicade®) häufig dann zum Einsatz, wenn Patienten auf herkömmliche Basistherapeutika nur unzureichend ansprechen oder sich diese durch Kontraindikation verbieten.
Steigendende ADL- bzw. IFX-Wirkstofflevel führen in der Behandlung zu einer zunehmenden Verbesserung der klinischen Symptome des Patienten. Nach Erreichen des optimalen Konzentrationsbereiches lässt sich mit einer weiteren Anhebung - des Wirkstoffspiegels jedoch keine signifikante Symptomverbesserung mehr erzielen, kann aber mit Nebenwirkungen einhergehen. Um jenen optimalen Bereich einzustellen, muss die Medikamentendosis individuell angepasst werden.
Ein drastischer Abfall des Wirkstofflevels deutet auf die Bildung körpereigener Anti-Drug-Antikörper (ADA) hin. Hierbei handelt es sich um ein häufiges Problem bei der Behandlung mit TNF-α-Inhibitoren. Die endogenen Antikörper komplexieren den Wirkstoff, was zu seiner frühzeitigen Eliminierung aus dem Körper und/oder zur Unterbindung des Wirkmechanismus führt. ADA treten bei Patienten, welche nicht auf die Therapie ansprechen, häufiger und in höheren Konzentrationen auf als bei Patienten, welche erfolgreich mit ADL und IFX therapiert werden.

Überwachung des Therapieverlaufes

Die therapiebegleitende kontinuierliche Überwachung der Wirkstofflevel von TNF-α-Inhibitoren ermöglicht eine individuelle Anpassung der Medikamentendosierung oder des Injektionsintervalls und gewährleistet auf diese Weise eine individualisierte, zielgerichtete und kostensparende Patientenversorgung.
Die Bestimmung von ADA kann die Entscheidungsfindung bezüglich einer strategischen Therapieanpassung erleichtern. Gemäß der reaktiven Strategie des therapeutischen Drug Monitorings mit den Mab-Track-ELISA sollte auf das Vorkommen von ADA erst dann getestet werden, wenn der Wirkstofflevel unter einen definierten Schwellenwert sinkt.

Ausgewählte Produkte:

Methode
Parameter
ELISA
MabTrack Level Adalimumab
ELISA
MabTrack Anti-Drug-Antikörper Adalimumab
ELISA
MabTrack Level Infliximab
ELISA
MabTrack Anti-Drug-Antikörper Infliximab
Back to top