Autoantikörper gegen Granulocyten-Cytoplasma (cANCA/pANCA)

EUROPLUS™ Granulocyten-Mosaik 25

EUROPLUS Granulocyten-Mosaik 25 (Granuloc. (EOH), Granuloc. (HCHO), PR3, MPO, GBM, HEp-2+ Granuloc. (EOH)): pANCA
EUROPLUS Granulocyten-Mosaik 25
  • Suchtest zum Nachweis von Antikörpern gegen Granulocyten-Cytoplasma (ANCA).
  • Indikationen: Wegener‘sche Granulomatose, verschiedene Formen der Glomerulonephritis, primär-sklerosierende Cholangitis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn.
  • Ausgangsverdünnung: Serum unverdünnt und 1 : 10 im Parallelansatz; Konjugatklasse Anti-Human-IgG, FITC-markiert.
  • Mit Ethanol-fixierten Granulocyten können Antikörper gegen Granulocyten-Cytoplasma nachgewiesen werden, wobei zwei Fluoreszenzmuster zu unterscheiden sind: eine körnige Fluoreszenz, die sich im wesentlichen gleichmäßig über das gesamte Cytoplasma verteilt und die Zellkerne freiläßt (cytoplasmatischer Typ, cANCA), sowie eine meist glatte Fluoreszenz, die sich bandförmig um die Zellkerne windet (perinukleärer Typ, pANCA).
  • Dabei werden Antikörper gegen alle relevanten Granulocyten-Antigene und auch gegen weitere, noch unbekannte Autoantigene gleichzeitig erfasst (siehe Tabelle unten).
  • Das Mischsubstrat HEp-2-Zellen + Granulocyten dient zur Unterscheidung zwischen pANCA und Zellkern-Antikörpern (ANA), die auf Ethanol-fixierten Granulocyten leicht miteinander verwechselt werden können: Bei einem positiven ANA-Befund fluo­reszieren alle Zellkerne der HEp-2-Zellen, bei pANCA (und auch cANCA) nur die Granulocyten.
  • Die EUROPLUS-Substrate PR3 und MPO können als monospezifische Tests die Ergebnisse der herkömmlichen Granulocyten-Suchtests bestätigen, rekombinante GBM-EUROPLUS-Substrate dienen überdies zur weiteren Sicherung der Diagnose. Bei nicht eindeutigen Fluoreszenzmustern (z.B. unspezifischer Fluoreszenz durch andere Cytoplasma-Antikörper) erleichtern sie die Auswertung.
MusterZielantigenAssoziierte Krankheitsbilder
cANCA Proteinase 3Wegener‘sche Granulomatose
pANCA MyeloperoxidaseMikroskop. Arteriitis, Churg-Strauss-Syndr., Polyarteriitis nodosa
pANCA ElastaseColitis ulcerosa, M. Crohn, prim.-sklerosierende Cholangitis, SLE
pANCA Kathepsin GColitis ulcerosa, prim.-skl. Cholangitis, M. Crohn
pANCA LysozymColitis ulcerosa, prim.-skl. Cholangitis, M. Crohn
pANCA LaktoferrinColitis ulcerosa, prim.-skl. Cholangitis, M. Crohn, SLE, Rheumatoide Arthritis
c/pANCABPIPrimär-sklerosierende Cholangitis, Colitis ulcerosa, M. Crohn
pANCA unbekanntColitis ulcerosa, M. Crohn

 
 

ProduktBestell-Nr.
EUROPLUS Granulocyten-Mosaik 25FA 1201-25

ANCA-Profil

Inkubierter ANCA-Profil-ELISA (Antigene: Proteinase 3, Laktoferrin, Myeloperoxidase, Elastase, Kathepsin G, BPI)
Inkubierter ELISA ANCA-Profil (Antigene: Proteinase 3, Laktoferrin, Myeloperoxidase, Elastase, Kathepsin G, BPI).
  • Differenzierung von Antikörpern gegen Granulocyten-Cytoplasma (ANCA).
  • Indikationen: Wegener‘sche Granulomatose, verschiedene Formen der Glomerulonephritis, primär-sklerosierende Cholangitis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn.
  • Serumverdünnung 1 : 101; Konjugatklasse Anti-Human-IgG, Peroxidase-markiert.
  • 6 relevante Granulocyten-Antikörper können simultan monospezifisch nachgewiesen werden: Autoantikörper gegen Proteinase 3, Laktoferrin, Myeloperoxidase, Elastase, Kathepsin G, BPI.
  • 1-Punkt-Kalibrierung, semiquantitativ. Mischkalibrator und Patientenserum auf einem Mikrotiterstreifen.
  • Native Antigene, affinitätschromatographisch aufgereinigt.
  • Erhältliche Einzel-ELISA (3-Punkt-Kalibrierung, quantitativ): Proteinase 3 (PR3-hn-hr: nativ/rekombinant), Myeloperoxidase (MPO)
ProduktBestell-Nr.
ANCA-Profil-ELISA (IgG)EA 1200-1 G

Anti-PR3-hn-hr

Die Reagenzgefäße des Anti-PR3-hn-hr-ELISA sind mit einem Gemisch aus rekombinanter PR3 (basierend auf humaner cDNS, exprimiert in humanen Zellen; Sun, Specks et al., 1998) und nativer PR3 beschichtet. Dadurch weist der Test bei sehr guter Spezifität (99 %) eine deutlich höhere Sensitivität (94 %) gegenüber den ELISA auf, bei denen nur natives Antigen eingesetzt wird (88 % bzw. 78 %; Studie in Kooperation mit dem ANCA-Referenzzentrum Universität Maastricht, Prof. Cohen-Tervaert). Die deutlich höhere Sensitivität des PR3-hn-hr-ELISA und seine Eignung, Rezidive bei Patienten in Behandlung anzuzeigen, wurden inzwischen auch in einer unabhängigen Publikation dargestellt (Damoiseaux et al. Ann Rheum. Dis. 2009, 68(2):228-233).

Die internationale gemeinsame Erklärung (International Consensus Statement) empfiehlt die Verwendung eines IIFT für ANCA-Suchtests und die Durchführung von sowohl Anti-PR3- als auch Anti-MPO-ELISA zur Bestätigung positiver IIFT Ergebnisse, da mit der Kombination beider Testsysteme die höchste Spezifität und Sensitivität für den Nachweis einer Vaskulitis der kleinen Gefäße erreicht wird.

ProduktBestell-Nr.
Anti-PR3-hn-hr-ELISA (IgG)EA 1201-2 G

Anti-Myeloperoxidase

Myeloperoxidase ist das Hauptzielantigen der pANCA, doch stellen sich nicht alle pANCA positiv im Anti-MPO-ELISA dar. Parallel zum Anti-MPO-ELISA sollte man daher einen Immunfluoreszenztest durchführen. Bei positiven, fraglichen oder zur Klinik diskrepanten Immunfluoreszenz-Befunden sind zur Absicherung und Differenzierung der Befunde ELISA mit den definierten Zielantigenen obligatorisch, z. B. ein Anti-MPO-ELISA oder der EUROIMMUN ANCA-Profil-ELISA (mit den Antigenen Proteinase 3, Myeloperoxidase, Granulocyten-Elastase, Kathepsin G, Lysozym, Laktoferrin).

ProduktBestell-Nr.
Anti-Myeloperoxidase-ELISA (IgG)EA 1211 G

Nach oben

EUROLINE: Profil MPO/PR3/GBM

Inkubierter EUROLINE Profil MPO/PR3/GBM
Inkubierter EUROLINE Profil MPO/PR3/GBM.
  • Bestimmung von Autoantikörpern gegen Antigene der neutrophilen Granulocyten und der glomerulären Basalmembran für die serologische Diagnose der Wegener'schen Granulomatose, der Mikroskopischen Polyangiitis, der Rapid-progressiven Glomerulonephritis, des Goodpasture-Syndroms und anderer Vaskulitis-Formen.
  • Membranchips, die mit einzelnen aufgereinigten und biochemisch charakterisierten Antigenen linienförmig bedruckt sind. Für jedes Antigen wird ein separater Membranchip verwendet, wodurch das Nachweisverfahren optimiert wird.
  • Serumverdünnung 1 : 101; Konjugatklasse Anti-Human-IgG, Alkalische-Phosphatase-markiert.
  • Mit dem EUROLINE Profil können 3 Autoantikörper bestimmt werden: Antikörper gegen MPO, PR3 und GBM.
  • Die automatische Inkubation und Auswertung der Teststreifen wird ermöglicht durch die Systeme EUROBlotMaster, EUROBlotOne, und EUROLineScan.
ProduktBestell-Nr.
EUROLINE Profil MPO/PR3/GBMDL 1200-3 G