SLE

Klinische Bedeutung

Der systemische Lupus erythematodes (SLE) ist eine systemische Autoimmunerkrankung aus der Gruppe der Kollagenosen. Die Diagnose richtet sich nach den 1997 modifizierten 11 Kriterien des American College of Rheumatology (ACR). Bei Vorhandensein von 4 der 11 Kriterien kann mit 80- bis 90%iger Sicherheit die Diagnose eines SLE gestellt werden.

Antikörper gegen dsDNS stehen im Mittelpunkt der serologischen Diagnose des SLE. Man findet sie bei 60% bis 90% der Patienten, je nach Aktivität der Erkrankung. Anti-dsDNS-Antikörper werden in seltenen Fällen auch bei Patienten mit anderen Autoimmunerkrankungen (z.B. Autoimmun-Hepatitis), Infektionen, sowie auch bei klinisch gesunden Personen nachgewiesen. Letztere entwickeln in 85% der Fälle einen SLE innerhalb von 5 Jahren nach dem Anti-dsDNS-Erstnachweis. Allerdings lässt sich ein SLE nicht ausschließen, wenn keine Antikörper gegen dsDNS vorliegen.Antikörper gegen Nukleosomen stellen ebenfalls exklusive Marker des SLE dar – vorausgesetzt, sie werden mit einem perfekten Testsystem untersucht, dessen Zielantigen frei von Histon H1, Scl-70 und anderen Nicht-HistonProteinen sein muss.

Diagnostik

Für den routinenmäßigen Nachweis der Anti-dsDNS-Antikörper stehen verschiedene Testverfahren zur Verfügung: Enzymimmuntests (ELISA, EUROASSAY, EUROLINE), Farr-RIA und der Crithidia-luciliaeImmunfluoreszenztest (CLIFT). Die verschiedenen Testsysteme unterscheiden sich z.T. deutlich hinsichtlich ihrer Sensitivität und Spezifität. So zeigt z.B. der konventionelle CLIFT eine besonders hohe Krankheitsspezifität, wogegen der IIFT Crithidia luciliae sensitiv ein sehr sensitiver Test ist.

Unter Anwendung eines innovativen biochemischen Ansatzes haben Forscher der EUROIMMUN AG ein neues Testsystem geschaffen: Den AntidsDNS-NcX-ELISA, der die diagnostischen Qualitätskriterien aller konventionellen Anti-dsDNS-ELISA weit übertrifft. Das Geheimnis der Innovation besteht in der Verwendung hochgereinigter Nukleosomen als neuer Linkersubstanz. Da Nukleosomen ein hohes Adhäsionsvermögen besitzen, eignen sie sich bereits in niedrigster Konzentration dazu, isolierte dsDNS an die Oberfläche der Mikrotitergefäße zu koppeln. Poly-L-Lysin und Protaminsulfat haben ausgedient, viele falsch positive Reaktionen werden vermieden. In einer klinischen Vergleichsstudie an 378 Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen (davon 209 mit SLE) zeigte der Anti-dsDNS-NcX-ELISA mit einer um 8% höheren Sensitivität eindeutig seine Überlegenheit gegenüber dem Anti-dsDNS-RIA (Farr-Test).

Allerdings werden mit unterschiedlichen Testverfahren verschiedene SLE-Subkollektive erfasst, so dass zur Erhöhung der serologischen Trefferquote mehrere Testsysteme miteinander kombiniert werden sollten.

Ausgewählte Produkte:

Methode
Parameter
Substrat
Spezies/Antigen
IIFT
Zellkerne (ANA) EUROPattern
Zellkerne (ANA)
HEp-2-Zellen
Leber
(2 BIOCHIPs je Feld)
Mensch
Affe
IIFT
Zellkerne
(ANA-Globaltest)
HEp-2-Zellen
Leber
(2 BIOCHIPs je Feld)
Mensch
Affe
IIFT
EUROPLUS® ANA-Mosaik 10
Zellkerne (ANA)
SS-A + SS-B
2 BIOCHIPs je Feld:
HEp-2-Zellen
SS-A+SS-B-BIOCHIPs

Mensch
IIFT
Zellkerne (ANA) EUROPattern
Zellkerne (ANA)
HEp-20-10-Zellen
Leber
(2 BIOCHIPs je Feld)
Mensch
Affe
IIFT
Zellkerne
(ANA-Globaltest)
HEp-20-10-Zellen
Leber
(2 BIOCHIPs je Feld)
Mensch
Affe
IIFT
EUROPLUS® ANA-Mosaik 10A
Zellkerne (ANA)
SS-A + SS-B
2 BIOCHIPs je Feld:
HEp-20-10-Zellen
SS-A+SS-B-BIOCHIPs

Mensch
IIFT
EUROPLUS® ANA-Mosaik 20A
Zellkerne (ANA)
Zellkerne (ANA)
SS-A + SS-B
ribosomale P-Proteine + Jo-1
4 BIOCHIPs je Feld:
HEp-20-10-Zellen
Leber
SS-A+SS-B-BIOCHIPs
rib. P-Prot.+Jo-1-BIOCHIPs

Mensch
Affe
IIFT
EUROPLUS® ANA-Mosaik 22A
Zellkerne (ANA)
Zellkerne (ANA)
nRNP/Sm + Sm + SS-A
SS-B + Scl-70 + Jo-1
4 BIOCHIPs je Feld:
HEp-20-10-Zellen
Leber
nRNP/Sm+Sm+SS-A-BIOCHIPs
SS-B+Scl-70+Jo-1-BIOCHIPs

Mensch
Affe
IIFT
Zellkerne (ANA)
Zellkerne (ANA)
HEp-20-10-Zellen
Leber
(2 BIOCHIPs je Feld)
Mensch
Ratte
IIFT
Zellkerne (ANA)
HEp-2-Zellen
Mensch
IIFT
Zellkerne (ANA)
EUROPattern
HEp-2-Zellen
Mensch
IIFT
Zellkerne (ANA)
HEp-20-10-Zellen
Mensch
IIFT
Zellkerne (ANA)
EUROPattern
HEp-20-10-Zellen
Mensch
ELISA
Histone
Antigen-beschichtete
Mikrotitergefäße
nativ, hochgereinigte Histone,
Rinderthymus
IIFT
Antikörper gegen Zellkerne
(ANA-Kontrolle), homogenes Muster
IIFT
Funktionskontrolle
(ANA homogen, IgG)
IIFT
Antikörper gegen Zellkerne (ANA-Kontrolle), homogenes Muster,
Kontrollserum mit Titerangabe, Referenzserum W 1064 (66/233)
IIFT
Antikörper gegen Zellkerne,
Aliquotierte positive Kontrollen für die ANA-Diagnostik
(20 verschiedene Fluoreszenzmuster)
IIFT
Antikörper gegen Zellkerne (ANA-Kontrolle),
homogenes Muster, Kontrollserum mit Titerangabe
IIFT
Antikörper gegen Zellkerne (ANA-Kontrolle),
homogenes Muster, für EUROPattern
ELISA
Doppelstrang-DNS
(dsDNS)
Antigen-beschichtete
Mikrotitergefäße
hochgereinigte genomische
Doppelstrang-DNS
RIA
Doppelstrang-DNS (dsDNS)
Präzipitation
markiertes Antigen
Plasmid-DNS
IIFT
Antikörper gegen dsDNS
(dsDNS-Ak-Kontrolle)
IIFT
dsDNS
Flagellaten
Crithidia luciliae
IIFT
dsDNS
EUROPattern
Flagellaten
Crithidia luciliae
ELISA
dsDNS-NcX
Antigen-beschichtete
Mikrotitergefäße
hochgereinigte genomische
Doppelstrang-DNS, komplexiert
mit Nukleosomen
IIFT
dsDNS (sensitiv)
Flagellaten
Crithidia luciliae
IIFT
dsDNS (sensitiv)
EUROPattern
Flagellaten
Crithidia luciliae
IIFT
Antikörper gegen dsDNS (dsDNS-Ak-Kontrolle)
Kontrollserum mit Titerangabe
ELISA
Nukleosomen
Antigen-beschichtete
Mikrotitergefäße
nativ, Nukleosomen,
Kalbsthymus
EUROLINE
Anti-ENA ProfilPlus 1
(separat: nRNP/Sm, Sm, SS-A, Ro-52,
SS-B, Scl-70, Jo-1)
EUROLINE
EUROLINE
ANA-Profil 23
(separat: Nukleosomen, dsDNS, Histone, SS-A, Ro-52,
SS-B, nRNP/Sm, Sm, Mi-2 alpha, Mi-2 beta, Ku, CENP A,
CENP B, Sp100, PML, Scl-70, PM-Scl100, PM-Scl75,
RP11, RP155, gp210, PCNA, DFS70)
EUROLINE
EUROLINE
ANA-Profil 3
(separat: nRNP/Sm, Sm, SS-A, Ro-52, SS-B, Scl-70,
PM-Scl, Jo-1, CENP B, PCNA, dsDNS, Nukleosomen,
Histone, ribosomale P-Proteine, AMA-M2)
EUROLINE
EUROLINE
ANA-Profil 3 plus DFS70
(separat: nRNP/Sm, Sm, SS-A, Ro-52, SS-B, Scl-70,
PM-Scl, Jo-1, CENP B, PCNA, dsDNS, Nukleosomen,
Histone, ribosomale P-Proteine, AMA-M2, DFS70)
EUROLINE
EUROLINE
ANA-Profil et Mi-2 et Ku
(separat: Mi-2, Ku, nRNP/Sm, Sm, SS-A, Ro-52, SS-B,
Scl-70, PM-Scl, Jo-1, CENP B, PCNA, dsDNS,
Nukleosomen, Histone, ribosomale P-Proteine, AMA-M2)
EUROLINE
EUROLINE
dsDNS, Nukleosomen, Histone, DFS70
EUROLINE
EUROLINE
ANA-Profil et Mi-2, Ku, DFS70
(separat: Mi-2, Ku, nRNP/Sm, Sm, SS-A, Ro-52, SS-B,
Scl-70, PM-Scl100, Jo-1, CENP B, PCNA, dsDNS,
Nukleosomen, Histone, ribosomale P-Proteine,
AMA-M2, DFS70)
EUROLINE
EUROLINE
Cytoplasma Profil
(separat: AMA-M2, M2-3E, ribosomale P-Proteine,
Jo-1, SRP, PL-7, PL-12, EJ, OJ, Ro-52)
EUROLINE
EUROLINE
ANA-Profil 5
(separat: nRNP/Sm, Sm, RNP70, RNPA, RNPC,
SS-A, Ro-52, SS-B, Scl-70, PM-Scl, Jo-1, CENP B,
PCNA, dsDNS, Nukleosomen, Histone,
ribosomale P-Proteine, AMA-M2)
EUROLINE
EUROLINE
ANA-Profil 1
(separat: nRNP/Sm, Sm, SS-A, Ro-52, SS-B,
Scl-70, Jo-1, CENP B, dsDNS, Nukleosomen,
Histone, ribosomale P-Proteine)
EUROLINE
IIFT
Antikörper gegen Sm
ELISA
Sm
Antigen-beschichtete
Mikrotitergefäße
nativ, U2-, U4-, U5-, U6-nRNP, enth. B, B',
D, E, F, G, aus Kalbsthymus
IIFT
Antikörper gegen PCNA (Cyclin I)
ELISA
ribosomale P-Proteine
Antigen-beschichtete
Mikrotitergefäße
nativ, P0/P1/P2 der 60S-Ribosomen-
Untereinheit, Kalbsthymus
Back to top